Anmelden
 
HSG Porta News 1.Herren: Rückblick und Vorschau

Handball Verbandsliga

HSG Porta - ASV Senden

18.11.2018 - 17:30 Uhr

Karl-Krüger-Halle

Noch



Countdown
abgelaufen

Zufallsbild

1.Herren: Rückblick und Vorschau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: André Donnecker   
Montag, den 08. Mai 2017 um 16:18 Uhr

Hallo Fans der HSG,

Hallo Handballfreunde!
5. Niederlage in Folge nach dem Derbysieg. Erneut lag es weniger am Gegner, als mehr an uns selbst. 90% hinten und 90% Einsatz vorne reichen halt nicht! Nehmen wir das Spiel gegen Lit2 raus, hätten wir gut und gerne 7 punkte aus den anderen 4 verlorenen Spielen holen können. Es ist einfach sehr schade, dass man sich eine bis zum Derbysieg hervorragende Serie so leichtfertig kaputt macht. Nun neigt sich die Serie mit dem letzten Heimspiel gegen Hüllhorst dem Ende entgegen. Was unter´m Strich bleibt, ist definitiv Platz 9.
Es ist somit Zeit auch eine Bilanz zu ziehen und auf das zweite Verbandsliga-Jahr zurück zu blicken. Die meisten Auftritte waren stets stabil und wir haben uns in der Liga etabliert. Viele Spieler haben eine gute Entwicklung gemacht und konnten sich viele Spielanteile sichern. Die Neuzugänge konnten überzeugen und haben sich hervorragend in die Mannschaft intigriert.
Leider gibt es auch weniger positive Geschehnisse, wie der vorzeitige Abgang von Lars Lehmann. Durch seine dauerhaften Verletzungen hat er den Anschluss an´s Team verloren und erkannt, dass es auch keinen Sinn mehr machte dem noch zu folgen.
Auch ein Fabian Arning konnte an seine Leistungen der Vorjahre nicht anknüpfen und den Fitnessrückstand aus der Vorbereitung heraus nicht aufholen. Durch zu viele Verletzungen und Beschwerden hat er den Anschluss und das Tempo der Mannschaft verloren.
Ja und dann leider das letzte Seriendrittel, wo man mental den letzten Willen nicht mehr heraufbeschwören konnte und nichts mehr positives an Punkten einfahren konnte.
Es ist wie fast immer in einem letzten Heimspiel:
Es heisst Danke und auf Wiedersehen zu sagen. Unser Kapitän Benni verlässt das HSG-Schiff. Mit Ihm gehen auch Eike Böker  ( zu den Hyänen nach Hahlen ) und "Effe" Donnecker ( er wandert ins Tal zurück zum Tus09 ). Auch unser Passi Busse wird leider aus beruflichen Gründen kürzer treten und vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen. Als Trainer möchte ich mich für eine intensive und doch schöne Zeit bei euch bedanken. Ich hätte gerne noch weiter mit euch bei der HSG gearbeitet. Nun wird es in der nächsten Saison dazu kommen, dass man sich gegenübersteht und nicht mehr vereint. In den jeweiligen 2 Spielen wünsche ich euch nicht wirklich Glück und Erfolg, aber in allen anderen Spielen dafür umso mehr. Nicht vergessen möchte ich auch den Weggang von Fabian, der mit Effe zusammen zum Tus09 geht. Auch dir natürlich (bis auf 2 Spiele) viel Erfolg.
Wo Abgänge sind, sind Neuzugänge nicht weit. Hier dürfen wir im Tor Lennart Wilken-Johannes begrüßen, der vom TSV zu uns kommt. Ein junger und ergeiziger  TW an dem wir sicherlich viel Freude haben werden. Aus der Talentschmiede von GWD Minden stoßen Luca Halstenberg für den Rückraum und Marten Kollmeier für Rückraum,  Mitte und Linksaussen zu uns. Mit beiden Spielern konnte ich bereits bei GWD im A-Jugendbereich arbeiten. Sie werden unser Spiel definitiv bereichern und schneller machen. Unseren Weg mit jungen hungrigen Talenten gehen wir also weiter. Aus der Zweiten kommt Yannik Naumann in die Erste. Er hat schon in einigen Einsätzen gezeigt, dass er das Format für die Verbandsliga hat. Da es aber auch immer Erfahrenheit und Routine benötigt, stößt aus der 3. Liga von GWD 2 Alexander Hahne zu uns. Er wird die jungen wilden in der Abwehr führen und unserem Deckungssystemen die nötige Stabilität geben.
Ich möchte mich nun zum Ende auch bei Euch Zuschauern bedanken für die klasse Unterstützung in den Heimspielen. Auch auswärts war immer eine gute Unterstützung. Mir persönlich hat mein erstes HSG Jahr viel Spaß gemacht. Ich freue mich daher auch schon sehr auf die neue Serie.
Aber vorher lasst uns im letzten Spiel der Saison noch einmal alles raushauen, um mit einem Sieg in die Sommerpause zu gehen.
Euer Kai