Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 1.Herren: HSG Spradow – HSG Porta 19:23 (9:10)
1.Herren: HSG Spradow – HSG Porta 19:23 (9:10) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 17. September 2018 um 08:51 Uhr

Verdienter Sieg in Spradow

Am letzten Samstag mussten wir zu unserem ersten Auswärtsspiel bei der HSG Spradow antreten. Die Spradower hatten in der Vorwoche eine empfindliche 42:23 Niederlage, im Derby gegen den CVJM Rödinghausen, hinnehmen müssen.

Personell hatten die Bünder kurz vor Saisonstart noch den Linkshänder Matthias Reiser vom TV Bissendorf/Holte verpflichtet. Dieser war gegen uns das erste Mal im Kader. Ein besonderes Augenmerk mussten wir natürlich auf den Dreh- und Angelpunkt des Spradower Spiels Daniel Danowsky legen.

Bei uns waren die Vorzeichen leider alles andere als gut. Neben den Verletzten Luca und Niels, fehlten bei diesem Spiel auch noch Lenny und Dennis. Zu allem Überfluss meldete sich Tim auch noch nicht wieder zu 100% fit. Ein Einsatz über 60 Minuten kam bei ihm auch nicht in Frage. Zum Glück konnten wir mit Jorge, Christian und Pille drei Spieler aus der zweiten Mannschaft mitnehmen, die nur im Notfall aufgeschrieben werden sollten.

Das Spiel ging für uns sehr schlecht los. Bevor wir Fuß fassen konnten, lagen wir mit 0:2 hinten. Schon in dieser Phase konnten wir uns bei Tristan bedanken, der zwei Tempogegenstöße hielt. Ein 0:4 wäre hier möglich gewesen. Nach 7:13 Minuten konnten wir durch JC den ersten Treffer zum 1:2 erzielen. Wir kamen etwas besser in die Partie, aber es sollte bis zur 20. Minute dauern bis wir, durch einen Tempogegenstoßtreffer von Marten, das erste Mal in Führung gehen konnten. Bis zur Halbzeit änderte sich nichts mehr und wir gingen mit einer 10:9 Führung in die Pause.

Daniel war mit der Abwehrleistung sehr zufrieden, die Konzentration und Abstimmung war sehr gut. Im Angriff dagegen spielten wir teilweise ohne Druck und Passgeschwindigkeit, so konnten wir die Abwehr der heimischen HSG nur selten in Bewegung bringen. Um hier etwas Zählbares mitzunehmen, mussten wir uns hier definitiv steigern.

Die zweite Halbzeit ging prima für uns los. Durch drei schnelle Treffer zogen wir auf 13:9 davon. In der 37. Minute konnte Nicka die erste fünf Tore Führung herauswerfen (15:10). Beim Stand von 18:13 in der 47. Minute nahm Markus Hochhaus eine Auszeit. Bis hierhin spielten wir eine sehr gute zweite Halbzeit. Im Angriff hatten wir gute Bewegungen und Lösungen gegen die sehr defensive 6:0 Deckung des Heimteams. Die Abwehr hatte keine Mühe, die harmlosen Spradower in Schach zu halten und wenn mal etwas durchkam, war ja immer noch Tristan da. Uns war aber bewusst, dass wir noch 13 Minuten hart arbeiten mussten, um die zwei Punkte mit in die Porta zu nehmen. In der 55. Minute kam Spradow nochmal auf zwei Tore heran (20:18), aber durch zwei Treffer von JC und einem von Tim stellten wir den Spielstand auf 23:18. Der letzte Gegentreffer durch Spradows besten Spieler Daniel Danowsky zum 23:19 fiel mit dem Schlusspfiff.

Fazit: Ein Sieg, der nach einer sehr schwachen Anfangsphase hochverdient war. Sicherlich war es kein schönes Spiel, aber am Ende zählen nur die Punkte und der Sieg. Damit können wir etwas beruhigter in das Heimspiel gegen den TV Emsdetten 2 gehen. Verlassen konnten wir uns auch im zweiten Spiel auf eine sehr gute Abwehr und eine starke Torhüterleistung. Ein besonderes Dankeschön geht an Jorge, Pille und Christian, die sich in den Dienst des Teams und des Vereins gestellt haben. Dafür vielen Dank. Des Weiteren gilt auch den vielen anwesenden Fans ein großes Dankeschön. Zahlenmäßig unterlegen, aber stimmungsmäßig weit vorne. Weiter so, das pusht die Mannschaft.

Aufstellung HSG: Tristan 14/1, Jorge (n.e.) – JC  9, Tim 5, Nicka 5, Marten 3, Nicki 1, Ali, Flo, Malte, Yannick, Luca (n.e.), Pille (n.e.), Christian (n.e.)