Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 1.Herren: HSG Porta - LIT Tribe Germania 2 30:26 (13:15)
1.Herren: HSG Porta - LIT Tribe Germania 2 30:26 (13:15) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Samstag, den 22. Dezember 2018 um 10:02 Uhr

Vierter Derbysieg

Zum letzten Spiel vor der Weihnachtspause empfingen wir die sympathische Truppe von LIT2 mit ihrem Trainer Feiko Hampel. Personell sah es bei uns wie in der Vorwoche aus. Malte war zwar fit, dafür fehlte Luca nach seiner Schönheitsoperation an der Nase, saß aber zur Unterstützung mit auf der Bank.

Wie auch schon im Heimspiel gegen den TuS Nettelstedt 2, starteten wir dieses Mal wiederholt schleppend. Die Abwehr bekam keinen guten Zugriff auf den Rückraum und die Achse Weber/Möhle. Dazu spielten wir vorne im Angriff viel zu hastig und ohne den nötigen Druck auf die gegnerische Abwehr. Wenn wir mal eine Chance bekamen, scheiterten wir ein ums andere Mal am starken Gästekeeper Torben Schriefer.

Die Gäste konnten in der ersten Halbzeit durch ihre Youngster Arne Ransiek und Jonas Hehemann überzeugen, dazu gesellte sich wie immer der Dauerbrenner am Kreis Stefan Möhle. Ihn über 60 Minuten auszuschalten ist nicht möglich!

Dass wir zur Halbzeit nur mit zwei Treffern hinten lagen, hatten wir Lenni und Nicka zu verdanken.

In der Kabine war uns allen klar, dass diese Leistung nicht zu einem Punkt oder zwei reichen würde. Es war nicht alles schlecht in der ersten Halbzeit aber ein paar Dinge gab es zu verbessern.

In die zweiten 30 Minuten starteten wir eigentlich gut. Ballgewinn und vorne ein Tor und schon stand es 14:15. Viele Zuschauer sahen dieses aber nicht, da sie draußen die Halbzeitpause bei heißem Apfelsaft mit Schuss und einem leckeren Spießbratenbrötchen verlängerten.

Nach dem Anschluss fingen wir uns aber wieder zwei schnelle Treffer und lagen mit 14:17 (34. Minute) hinten. Trotz des Rückstands standen wir in der Abwehr aber etwas besser, was auch an der Hereinnahme von Dennis lag, welcher der Abwehr in Zusammenarbeit mit Ali mehr Sicherheit gab. Friko, der Lenni (mit einer guten, aber Anfang zweiter Halbzeit glücklosen Leistung) ablöste, fand durch die verbesserte Abwehr auch gleich gut in die Partie. In der 38. Minute konnten wir durch einen Treffer von Malte das erste Mal seit langem in Führung gehen (19:18). Ab jetzt waren wir Herr im Haus und spielten wesentlich effektiver und zielstrebiger als LIT. Wir bauten die Führung kontinuierlich aus, auch eine Auszeit der Gäste beim Stand von 27:23 (54. Minute) brachte uns nicht mehr aus dem Rhythmus. Das letzte Tor erzielte Flo zum Endstand von 30:26. Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg hochverdient. Zum Abschluss der Hinrunde treffen wir am 13.01.2019 auf den Spitzenreiter CVJM Rödinghausen. Anpfiff in Rödinghausen ist um 18.00 Uhr.

Fehlen wird uns in dem Spiel Tim, der sich leider einen Mittelhandbruch zugezogen hat. Gute Besserung an dieser Stelle.

Tore HSG: JC 7, Tim und Nikka je 6, Nils 4, Yannick 3, Malte 2, Flo und Dennis je 1