Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 1.Herren: HSG Porta - Ahlener SG 2 28:24 (18:15)
1.Herren: HSG Porta - Ahlener SG 2 28:24 (18:15) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Sonntag, den 24. Februar 2019 um 13:59 Uhr

Glanzloser Sieg gegen Ahlen

Zu unserer sonntäglichen Veltheimer Primetime standen wir der Zweitvertretung der Ahlener SG gegenüber. Bekannteste Gesichter sind dabei wohl der Bruder von Bundesliga-Spieler Marian Michalczik, Marvin Michalczik, Nico Horn und auch unser Keeper zur kommenden Saison Peter Frochte. Bei uns fehlten Tristan (Skiurlaub) und weiterhin Tim.

Uns war klar, dass wir diesen Gegner nicht unterschätzen durften, ansonsten würde es trotz der vermeintlichen Favoritenrollen unsererseits ein schweres Spiel werden.

 

Kurios war die Seitenwahlen zu Beginn, sodass wir zunächst auf der ungewohnten linken Seite begannen. Die Ahlener, die mitten im Abstiegskampf sind, hatten nichts zu verlieren und spielten dementsprechend,  sodass wir schnell mit 0:3 und 2:6 hinten lagen. Allerdings gelang es uns, von dort an die Partie zu bestimmen. Durch einfache Tore von Nicka und Gegenstöße über die Außen konnten wir den Vorsprung Ahlens schnell egalisieren. Beim 8:8 durch Niels konnten wir erstmals seit Anpfiff wieder ausgleichen, konnten aber bis zum 12:11 durch JC nicht in Führung gehen. Beim Stand von 16:14 in der 27. Minute nahm Ahlen seine Auszeit, jedoch wirkungslos, sodass wir mit 18:15 in die Halbzeit gingen.

Nach der Kabineansprache konnte Ahlen zwar auf 18:18 ausgleichen, verbaute sich seinen guten Start jedoch durch zwei Zeitstrafen, wodurch wir durch Gegenstöße von Nicki, der einen Glanztag erwischte, auf 21:18 davonziehen konnten. Im Folgenden konnten wir das Spiel noch gut verwalten und mit 28:24 ins Ziel retten.

Fazit: Wir haben zwar nicht das beste Spiel gemacht, haben den Gegner wahrscheinlich auch aufgrund der Tabellensituation unterschätzt, konnten aber geschlossen den Gegner mürbe spielen und zwei wichtige Heimpunkte zum Verbleib in der Spitzengruppe einfahren.

Tore HSG: Niklas und Nicka je 6, JC 4, Luca und Yannick je 3, Marten und Niels je 2, Dennis und Malte je 1