Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 1.Herren: TSV Hahlen - HSG Porta 30:24 (16:14)
1.Herren: TSV Hahlen - HSG Porta 30:24 (16:14) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Dienstag, den 19. März 2019 um 18:47 Uhr

Nichts zu holen bei den Hyänen

Am letzten Samstag mussten wir beim TSV Hahlen antreten. Nach unserem Hinspielsieg wollte Hahlen in diesem Spiel die zwei Punkte bei sich behalten, um uns beim Kampf um Platz 4 weiter unter Druck zu setzen. Bei uns fehlten Nicka (Mittelfußbruch), kurzfristig Ali und Dennis war nach seiner Bänderdehnung auch noch nicht wieder einsatzbereit. Bei Hahlen fehlten Eike Böker und Bastian Sülberg-Tewes.

 

Das Spiel begann mit leichten Vorteilen für den TSV, welcher nach vier Minuten mit 3:1 führte. Diese drei Gegentore fielen allesamt über die Mitte, das war vorher angesagt und besprochen worden, aber schon hier merkte man, dass der Abwehr die Bindung zum Spiel fehlte. Dieses sollte sich leider bis zum Ende des Spiels nicht mehr groß ändern. Erst in der 17. Minute konnten wir durch einen verwandelten Tempogegenstoß von Nicki zum 9:9 ausgleichen, was zu gleich aber auch der letzte Ausgleich für den Rest der Partie war. Hahlen zog wieder davon und spielte, die sich ihnen bietenden, Freiräume clever aus. Es war einfach zu wenig von unsere Seite aus. Selbst wenn wir die Chance hatten zu verkürzen, wie zum Beispiel als Hahlen den siebten Feldspieler kurz vor der Halbzeit einsetzte, standen wir uns durch eigene einfache Fehler selbst im Weg. So mussten wir mit einem 16:14 Rückstand in die Pause gehen.

Es war noch alles drin für uns in dieser Partie. Wir hatten Anwurf und wollten den Rückstand verkleinern.

Leider sah die Wirklichkeit anders aus, technischer Fehler im Angriff und mit einem Gegenstoß kassierten wir das 17:14. Nach dem 19:15 von Axel Möws in der 34.Minute erzielte die Heimmanschaft neun Minuten kein Tor. Diese gute Phase in der Abwehr von uns konnten wir durch eigene Unzulänglichkeiten nicht nutzen und erzielten selber nur zwei Treffer. In diesen neun Minuten hatten wir sechs Chancen, aber entweder scheiterten wir kläglich am gut haltenden Torwart Steffen Schumacher oder wir produzierten einfache Fehler. So konnte Hahlen diese kleine Schwächephase mit dem 20:17 (43. Minute) von Tjorven Wiese beenden. Durch ein Tor von Malte konnten wir zwar nochmal verkürzen, aber näher als zwei Tore kamen wir an den TSV nicht mehr heran. Am Ende stand eine verdiente 30:24 Niederlage auf der Anzeigetafel.

Fazit: Die mit Abstand schlechteste Leistung von uns in dieser Serie. Zu fast keinem Zeitpunkt kamen wir für einen Sieg in Frage, was aber nicht zwingend an der herausragenden Stärke des Gegners lag. Minimiert man die eigenen Fehler und ist man bereit mehr Energie und Kampfkraft in die Abwehrarbeit zu legen, wäre vielleicht ein besseres Ergebnis drin gewesen. In dieser Verfassung war die Niederlage aber verdient und das erkennen wir auch ohne Wenn und Aber an. Glückwunsch an den TSV. Für uns heißt es in der Trainingswoche ein, zwei Dinge aufzuarbeiten und dann gehen wir voller Tatendrang an die nächste Aufgabe.

Tore HSG: JC 8/1, Tim 4, Malte 4/1, Luca 3/1, Niels 3, Niklas 2

Weiter geht es am Sonntag, den 24.03.2019 mit einem Heimspiel gegen die Spvg. Steinhagen. Anwurf in der Karl-Krüger-Halle ist um 17.30 Uhr. Über zahlreiche Unterstützung in der schwierigen Phase würden wir uns sehr freuen.