Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 1.Herren: HSG Porta – Lit Tribe Germania 2 26:24 (14:10)
1.Herren: HSG Porta – Lit Tribe Germania 2 26:24 (14:10) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 21. Oktober 2019 um 18:09 Uhr

Starke Anfangsphase rettet uns den Sieg

Am vergangenen Spieltag trafen wir auf die Reserve des Drittligisten Lit Tribe Germania. Unser Gegner hatte bis zum Aufeinandertreffen eine weiße Weste mit 6:0 Punkten behalten. Wir hatten also ein hartes Stück Arbeit vor uns.

Lit, die mit Akteuren aus der vorjährigen 1. Herren bestückt waren und zudem einen ziemlich jungen Kader hatten, spielte, wie von uns vorbereitet, eine recht aggressive Abwehr und vorne einen mehr oder wenig individuell geprägten Angriff. Glücklicherweise waren wir von Beginn an da und zeigten eine starke Abwehr mit starkem Tristan dahinter. Vorne vergaben wir leider gerade zu Beginn noch ziemlich häufig Würfe, sodass erst in der 5. Minute das erste Tor durch Niels fiel. Von da an schien sich aber ein Knoten gelöst zu haben. Mit weiterhin starker Abwehr konnten wir einen 6-Tore-Vorsprung zum 10:4 herausspielen. Zu diesem Zeitpunkt gelang uns nahezu alles, wir bekamen keine unnötigen Zeitstrafen und vergaben kaum Chancen am nichtsdestotrotz starken Gästekeeper Steinhauer. Leider verpassten wir es, dort schon weiter davonzuziehen indem wir uns wieder einmal schwer vom 7m-Punkt taten.

Trotzalledem haben wir eine überragende 1. Halbzeit gespielt und konnten mit einem Stand von 14:10 entspannt in die Pause zur Analyse gehen.

Die 2. Halbzeit fing ausgeglichen an. Unsere Gäste aus Nordhemmern schienen ihre Fehler in der Pause besprochen und abgehakt zu haben. Sie zeigten eine wesentlich bessere 2. Hälfte und machten in der 44. Minute den Anschlusstreffer zum 19:18. Glücklicherweise konnten wir im Angriff weiterhin den Ton angeben und im Vordertreffen bleiben. Die Schlussphase wurde recht hitzig, nachdem ein gescheiterter Pass auf Flo in den Armen des Gegners landete. Zum Glück konnte Tristan im darauffolgenden Angriff der Gegner den Ball parieren und JC per Fernwurf aus der eigenen Hälfte den 26:24 Endstand festmachen.

Fazit: Wir haben vor allem in der 1. Halbzeit eine überragende Deckung mit starkem Keeper dahinter gespielt. Vorne gelang uns fast alles und wir straften den Gegner immer wieder mit Zeitstrafen ab. In der 2. Hälfte ließen wir leider, wahrscheinlich auch aufgrund der nachlassenden Ausdauer, einige Bälle auf der Strecke und erstarkten den Gegner wieder. Wir können von Glück sprechen, dass Tristan uns zum Ende den Sieg bescherte. Ansonsten konnten wir zeigen, dass wir in dieser Saison nichts mit dem Tabellenkeller zu tun haben wollen. Denn mit dieser Leistung können wir wahrscheinlich jeden in der Liga schlagen.

Tore HSG: Malte 9/7, Niels und JC je 6, Flo 3, Yannick und Dennis je 1

Zeitstrafen: 5:3

#eurofitminden #enchiladaminden #therapiezentrumneesen #baumgartengmbh #dankeali #handball