Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2011/2012 1.Herren: CVJM Rödinghausen - HSG Porta 31:24 (16:11)
1.Herren: CVJM Rödinghausen - HSG Porta 31:24 (16:11) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 27. Februar 2012 um 12:15 Uhr

Ernüchternder Auftritt

Nach dem spielfreien Wochenende traten wir zum Auswärtsspiel beim Tabellenführer und Aufstiegsaspirant CVJM Rödinghausen an. Nach der herben Heimniederlage gegen den TV Großenmarpe, hatten wir uns für dieses Spiel viel vorgenommen und dementsprechend, auch in den zwei zurückliegenden Wochen, gut trainiert. Rödinghausen besitzt mit den Hellmannbrüdern, Gluer, Kampeter und Koch einige Hochkaräter in ihrer Truppe. Auch in der Breite ist die Truppe von Trainer Rittersberger gut aufgestellt. Bei uns waren alle Mann fit und „austrainiert“ an Bord. Nach einer sehr guten Einstellung auf die Spielweise des Gegners, durch Dennis unter der Woche und auch kurz vor Spielbeginn, gingen wir hochkonzentriert und motiviert in die Begegnung.

Wir kamen gut ins Spiel und nach zehn Minuten legten wir eine 5:2 Führung vor. Der Start war uns gelungen. Freddi netzte souverän vom 7m Punkt ein und Fische erzielte in der Anfangsphase in alter Manier die Buden. Schade, dass wir uns durch überhastete Abschlüsse und den ein oder anderen vermeidbaren Fehler in dieser Phase, um ein noch besseres Ergebnis brachten. So gelang es den Christlichen in der 13. Minute zum 5:5 auszugleichen und weniger später mit 7:6 in Führung zu gehen. Doch bis zum 10:11 in der 22. Min. war alles ok, doch dann passierte völlig unerklärlich dasselbe, wie in den letzten Wochen nur zu häufig, wenn wir in Rückstand gerieten. Der Kopf ging nach unten, dabei hatten wir bis hier hin ein gutes Spiel abgeliefert. Durch zahlreiche Fehlwürfe und zu wenig Druck auf die Abwehrreihe des CVJM, war es diesen ein Leichtes, den Vorsprung bis zur Pause auf 16:11 auszubauen. Auch die Abwehr agierte, nach den ersten 15 Minuten,  teilweise konfus und überfordert.

Schnell rein in die Kabine, runter kommen und für die letzten 30 Minuten neu aufstellen und motivieren.

Ori gelang zwar das erste Tor nach der Pause zum 12:16, aber es war ein Spiegelbild der letzten 8 Minuten vor der Pause. Kein Druck im Angriff, viel zu statisch und in der Abwehr immer wieder Unkonzentriertheiten. Der CVJM nutzte dieses immer wieder aus und baute den Vorsprung auf 21:14 aus. Dennis hatte nun endgültig genug von uns gesehen und stellte die Abwehr von einer 6:0 auf eine dreifache Manndeckung um. Eddi, Fabi und Ernstl übernahmen diesen offensiven Part. Bis zum Spielstand von 15:23, änderte sich nichts. Dann gelang uns, durch vier Tore in Folge, der 19:23 „Anschluss“. Nach einem verwandelten 7- Meter von Freddi stand es in der 54. Minute 22:25. Wir waren in Überzahl und Jorge hielt den Ball. Sechs Minuten Zeit um ein verlorenes Spiel vielleicht noch zu drehen, aber gerade in dieser Überzahlsituation fingen wir uns 3!!! Gegentreffer und erzielten keins. Das Spiel war gegessen und die Köpfe sanken noch weiter nach unten. Am Ende stand es dann 24:31.

Fazit: Eine Niederlage gegen einen guten Tabellenführer ist nicht tragisch, aber über die Art und Weise wird nochmal zu sprechen sein. Es kann nicht sein, dass wir unsere Torhüter durch eine nicht vorhandene  Rückwärtsbewegung im Stich lassen. Im weiteren müssen wir Spieler uns an die eigene Nase fassen, warum wir, das im Training gut einstudierte spielerische Element, nicht in das Spiel rüberbringen können. Es kann nicht sein, dass wir keinen Druck im Angriffsspiel aufbauen und uns immer nur auf Fische verlassen. Jeder Einzelne von rechts bis links aussen, egal ob jung oder alt muss das so langsam in den Kopf bekommen. Einen guten Ansatz hat es aber schon nach dem Rödinghausen Spiel im Kreise der Mannschaft gegeben. Darauf müssen wir jetzt aufbauen und dann klappt es auch wieder mit einem guten Spiel von unserer Seite. Klar stellen wollen wir an dieser Stelle auch kurz, dass wir eine super Kameradschaft innerhalb der Mannschaft haben (schönen Gruß an Max Rittersberger). Trotz der Niederlage sollte man heute einmal Eddi und Freddi erwähnen, die ein gutes Spiel gemacht haben, prima!!

Eure 1. Mannschaft

Torschützen: Freddi 9/8 , Fische 5, Eddi 3, Dennis 2, Fabi 2, Benni 2, Ernstl 1, Johann, Axel , Jan – Christoph, Daniel,  Malte

Torhüter: Potze (1.-22.), Jorge (23.-60.)