Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2013/2014 1.Frauen: HSG Porta - TuS Lerbeck 25:16 (14:6)
1.Frauen: HSG Porta - TuS Lerbeck 25:16 (14:6) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Donnerstag, den 27. März 2014 um 19:23 Uhr

Am Ende doch souverän

Die Partie gegen den Ortsnachbarn aus Lerbeck wurde vorgezogen und fand bereits am Mittwochabend statt. Lerbeck befindet sich im Mittelfeld der Tabelle, aber uns allen war noch die katastrophale erste Halbzeit aus dem Hinspiel im Gedächtnis, wo bei uns gar nichts funktionierte. Das sollte dieses Mal nicht wiederholt werden. Es fehlten Alex und Kathi, dafür setzten sich Eileen und Yve wieder mit auf die Bank.

Ernstl hatte kurz vor Spielbeginn noch angesprochen, dass der Start nicht wieder verpennt werden sollte. Natürlich hat das mal wieder nicht geklappt: in den ersten Minuten gab es wie schon zu Beginn des letzten Spiels Fehlwürfe und technische Fehler en masse, bevor Lilly uns nach 4 Minuten mit dem Treffer zum 1:2 erlöste. Nach dem 1:3 nach 5 Minuten fing die Abwehr dann auch mal an zu funktionieren und die Ballgewinne konnten wir durch Tempogegenstöße in Tore umwandeln. Es war immer wieder das gleiche Bild: Nadine hält die gegnerischen Würfe, spielt lange Pässe nach vorne, die meistens einen Abnehmer fanden (insbesondere Katrin und Natalie sind hier hervorzuheben). Somit gelang uns zunächst ein 6:0-Lauf und nach dem 7:4 konnten wir auf 11:4 erhöhen. Auch danach ließen wir nicht nach und gingen mit einer beruhigenden 14:6-Führung in die Pause.

In der Kabine war uns aber trotzdem bewusst, dass das Spiel noch nicht gewonnen ist, vor allem weil unser quasi schon obligatorischer 10-Minuten-Aussetzer bis dahin noch nicht da war. Und so kam es dann auch gleich zu Beginn der 2. Halbzeit: Lerbeck erzielte die ersten drei Treffer und kam nach 38 Minuten auf 15:11 heran. Dadurch kam bei uns wieder Nervosität auf und es lief im Angriff kaum etwas zusammen. Bis zum 18:14 blieb Lerbeck an uns dran und wir können uns bei Nadine bedanken, dass der Gegner nicht noch näher herankam. Katrin, Vizi und Christin gelangen in dieser Phase wichtige Tore und nach dem 20:15 konnten wir das Ergebnis durch gute letzte 10 Minuten noch auf 25:16 verbessern.

Schnelles Tempospiel in der ersten Halbzeit, eine gut aufgelegte Nadine im Tor und am Ende ein deutlicher Sieg, das waren die positiven Aspekte dieses Spiels. Schade, dass die erste Viertelstunde der 2. Halbzeit erneut ein Totalausfall im Angriff war, aber es ist ja wieder mal gut gegangen. Jetzt ist erst einmal 2,5 Wochen spielfrei, bis noch das letzte Saisonspiel gegen Vlotho ansteht, wo wir die gute Saison mit einem Sieg abschließen wollen.

Nadine (28 Paraden), Katrin 7, Christin 5/2, Vizi 3, Kira 3/3, Natalie 2, Lilly 2, Valerie 1, Nine 1, Micky 1, Eileen, Yve