Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2013/2014 1.Herren: HSG Porta - HSG Spradow 30:26 (13:11)
1.Herren: HSG Porta - HSG Spradow 30:26 (13:11) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Jens Dreischmeier   
Montag, den 07. April 2014 um 15:19 Uhr

Starke Mannschaftsleistung – volle Hütte – super Stimmung – zwei Punkte

Zum absoluten Topspiel des Landesligaspieltages empfingen wir den aktuellen Tabellenführer und Meisterschaftsfavoriten aus Spradow.

Die Truppe um Trainer Malte Mischok hat sich vor der Serie mit namhaften Leuten wie Till Orgel (Möllbergen, vorher Spenge), Daniel Habbe (Bi-Jöllenbeck) und Sebastian Theise (Mennighüffen) verstärkt. Das Gespann Rollwitz/Habbe ist wahrscheinlich das Beste in unserer Liga. Um eine Vorentscheidung um die Meisterschaft zu verzögern, mussten wir bei 3 Punkten Rückstand auf jeden Fall gewinnen. Die altehrwürdige Karl-Krüger-Halle war mit rund 300 Zuschauern gut gefüllt und bereitete so einen verdienten Rahmen.

Zum Spiel: Das erste Tor der Begegnung gelang Passi mit einem toll herausgespielten Tor von Rechtsaußen. Jedoch konnte Spradow sofort ausgleichen und dann anschließend per 7-Meter in Führung gehen. Doch erneut erzielte Passi den Ausgleich. Bis zum 4:4 in der 8 Minute blieb es immer knapp. Dann gingen wir nach einem 4:0 Lauf erstmal mit 8:4 deutlich in Front. Über 9:7 setzten wir uns dann durch 2 x Patty und Fabi mit 13:9 ab. Leider spielten wir dann etwas unaufmerksam und Spradow konnte auf 13:11 zur Pause verkürzen. Jedoch merkte man schon zu diesem Zeitpunkt, dass wir wach waren und kämpferisch stark drauf. Eine gute erste Hälfte ging zu Ende. Pausentee.

Zu Beginn der zweiten Hälfte eröffnete wieder Mal Passi den Torreigen und erhöhte auf 14:11. Doch nun war auch Spradow im Spiel und so verkürzte der Gast auf 17:16 in der 39. Minute. Zwar gingen wir dann wieder auf 20:17 weg, aber anschließend verkürzte der Gast in Überzahl durch einen TW-Treffer und auf einmal stand es 20:20 in der 47. Spielminute. Das Spiel stand somit auf Messers Schneide. Nun folgte der große Auftritt von Nicka. JC löste zum Kreis auf, Nicka nahm sich ein Herz und erzielte 3 blitzsaubere Kracher auf Reihe. Wir setzten uns vorentscheidend zum 23:20 in der 50. Minute ab. Stark, dass unser Youngster in dieser Phase die Verantwortung übernahm und sich auch von der Kulisse nicht nervös machen ließ. Zwar blieb Spradow durch Treffer von Orgel und Overlack auf Tuchfühlung, kam aber letztlich nicht näher als 2 Tore heran. Beim 27:23 durch JC in der 55 Minute war die Sache im Kasten. Fabi war es vorbehalten in der Schlussminute auf 30:26 zu erhöhen und der verdiente Sieg war geschafft.

 

Fazit: Eine super Mannschaftsleistung. Olli und Benni machten ein Bombenspiel in der Deckung und räumten hinten auf. Auch Potti im Tor zeigte gegen seinen „Lieblingsgegner“ erneut eine starke Leistung und stach seine beiden Gegenüber aus. Fabi zeigte auf der Halbposition gegen den besten Spradower an diesem Tag, Till Orgel, eine engagierte Leistung. Vorne spielten wir geduldig und machten wenige Fehler. Das Passtempo war hoch und durch viel Engagement kamen wir zu guten Torgelegenheiten. Hier waren dann alle Mann auf den Punkt stark. Die rechte Angriffsseite mit Stefan und Passi war hier mit 14 Toren am erfolgreichsten. Das Wichtigste war jedoch, dass wir heute genau das umgesetzt haben, was wir besprochen und trainiert hatten. Ein herzliches DANKE SCHÖN geht auch an die Fans, die uns immer wieder super anfeuerten und uns somit nach vorne gepeitscht haben. Bei der anschließenden Feier im neuen Hüttenvorbau feierten wir lange und gut. Bei einer gemütlichen Runde mit Tee und Gebäck, Gesangseinlagen und Trommelfeuer durch Patty und Malte wurde das ein oder andere Liedchen geträllert. Hier ein Riesen DANKE SCHÖN an Marcel und Laura für die super geilen Cocktails und an die Hüttencrew für die spitzen Bewirtung. Das war überragend !!!!!

Torschützen: Passi 7, Stefan 7/2, Fabi 4, JC 4, Nicka 4, Patty 2, Olli 1, Malte 1

Spielfilm: 1:0, 2:2 (5.min), 7:4 (13.min), 10:8 (20.min), 13:9 (25.min), 13:11 (30.min), 17:14 (36.min), 20:20 (45.min), 23:20 (52.min), 27:19 (58.min), 30:26 (60.min)

Nach der nun folgenden 3-wöchigen Osterpause reisen wir zum vorletzten Auswärtsspiel am Samstag, den 26.04. zum heimstarken TV Großenmarpe. Die Mannen von Trainer Moppel Lehmeier haben mit Sven Toepelt, David Tölle und Torwart Chrissi Harst überragende Spieler in ihren Reihen. Das Motto könnte lauten auswärts pfui, aber zu Hause hui. Da es für Großenmarpe noch um den Klassenerhalt geht, können wir uns auf einen kämpfenden und starken Gegner einstellen. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr!!