Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2013/2014 1. Herren: HSG EURo - HSG Porta 22:25 (11:12)
1. Herren: HSG EURo - HSG Porta 22:25 (11:12) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Jens Dreischmeier   
Donnerstag, den 15. Mai 2014 um 10:30 Uhr

Sieg auch im letzten Spiel bringt die erneute Vizemeisterschaft

Zum letzten Saisonspieltag reisten wir zum Derby zur HSG EURo. Die Mannen um den scheidenden Spielertrainer Schnaki standen ebenfalls im oberen Tabellendrittel. Da EURo eine Mannschaft ist, die nichts abschenkt, wussten wir, was uns erwartet.

Nachdem Costa den Torreigen eröffnete, mussten wir aber leider den Ausgleich und die anschließende Führung des Gastgebers über uns ergehen lassen. Aber auch wir konterten auf diese Führung und gingen durch Fabi und erneut Stefan mit 3:2 in Front. Beim 5:5 in der 11. Minute hatte EURo allerdings den Ausgleich wieder geschafft!! Bis zum 8:8 in der 20. Min. blieb es immer spannend und knapp. Dann jedoch löste sich EURo das erste Mal mit zwei Toren und ging mit 11:9 in Führung. Zu dieser Zeit ließen wir uns im Angriff den Schneid abkaufen. EURo deckte hart aber fair. Auszeit. Angesprochen, das Spiel anzunehmen und nicht zurückzustecken. Die Wirkung ließ nicht lange auf sich warten und wir gingen durch Jan mit einer 12:11 Führung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kamen wir schlecht aus der Kabine und bevor wir uns versahen, traf EURo gleich zweimal und ging erneut mit einem Tor in Führung. Auch jetzt blieb es immer spannend. Patty gelang der Ausgleich, doch der Gastgeber ging sofort wieder in Front. Das gleiche Spiel mit Olli. Erst Tor, dann Ausgleich. So blieb es bis zur 41. Min. und es stand 17:17. Dann gingen wir durch zwei Treffer von Costa mit 19:17 in Führung. In den nächsten Minuten standen beide Abwehrreihen, incl. der Torhüter sehr gut und es blieb beim knappen Spielstand von 20:18.

In den letzten 10 Minuten sorgte Bohni als Stimmungsmacher für starken Support. Er animierte die große Zahl an mitgereisten Fans und somit feuerten uns die Zuschauer noch einmal richtig an. STARK!! Pille und Malte erzielten die Treffer zum 21:18 und 22:18 sieben Minuten vor Schluß. Nachdem der Gastgeber noch einen Treffer zum 22:19 erzielen konnte, erhöhten Costa und Nicka mit starken Einzelleistungen auf das vorentscheidende 24:19 in der 56. Min. Jedoch verkürzte EURo noch einmal auf 24:22 in der 58. Min. und Otmar war gezwungen noch einmal eine Auszeit zu nehmen. Anschließend erzielte Costa per 7-Meter das entscheidende 25:22 eine Minute vor Schluss. SIEG!

Fazit: Auch das letzte Spiel nach Ostern haben wir für uns entscheiden können. Stark agierten heute noch einmal Costa, der eine 100%-Quote vom Punkt hatte und insgesamt 10 Tore erzielte, ein in der ersten HZ super aufgelegter Fabi und ein in der zweiten HZ bärenstarker Jorge im Kasten. Wir wollten nach der Niederlage in LIT die letzten 4 Spiele gewinnen. Dieses Vorhaben ist uns eindrucksvoll gelungen. Leider hat es zum großen Sprung nicht gereicht. Nichts desto Trotz können wir mit der Leistung in dieser Serie mehr als zufrieden sein. Wir waren bis zum Schluss der letzte Verfolger des Spitzenreiters. Mit lediglich 13 Verlustpunkten wären wir letzte Serie sogar aufgestiegen. Auch haben wir den Abgang wichtiger Spieler aufgefangen und uns definitiv in allen Bereichen verbessert. Dieses war vor der Serie so nicht zu erwarten. Wir stellten zudem die beste Angriffsmannschaft der Liga.

Zu guter Letzt gratulieren wir der HSG Spradow zum Verbandsligaaufstieg und wünschen viel Erfolg in der neuen Klasse.

Tore: Costa 10/6, Nicka 4, Fabi 3, Olli 2, Patty 2, Malte 1, Pille 1, Jan 1, Passi 1

Spielfilm: 1:0, 4:2 (6.min), 5:5 (11.min), 6:6 (15.min), 8:8 (20.min), 9:11 (25.min), 12:11 (30.min), 15:15 (37.min), 17:17 (41.min), 22:18 (53.min), 24:22 (58.min), 25:22 (60.min)

Ganz besonders möchten wir uns bei den vielen Helfern, Zuschauern und Gönnern bedanken. Desweiteren bedanken wir uns bei unseren 4 Abgängen für ihren Einsatz und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

Wir hoffen, dass wir den Ein- oder anderen Zuschauer auf den Feldturnieren begrüßen können. Wir selbst machen jetzt erstmal bis zur Sportwerbewoche vom 31.05. – 08.06. Pause, um dann mit viel Elan in die erste Vorbereitung auf die Serie 2014/2015 zu gehen.

EURE ERSTE