Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2014/2015 1.Frauen: LIT Handball NSM 3 - HSG Porta 8:13 (4:5)
1.Frauen: LIT Handball NSM 3 - HSG Porta 8:13 (4:5) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Montag, den 29. September 2014 um 17:55 Uhr

Fehlwurffestival - Abwehrschlacht - Auswärtssieg

Am Sonntagvormittag ging es zum ersten Auswärtsspiel der Saison in die LIT-Arena nach Nordhemmern. Die dritte NSM-Mannschaft hat eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen und die beiden bisherigen Spiele der Saison wurden auch gewonnen. Auf unserer Seite konnten Katrin und Alex krankheitsbedingt nicht mitspielen, dafür half Mika erneut aus. Auch Ernstl war nach 4 Wochen Montage wieder dabei.

Beide Mannschaften kamen zu der frühen Uhrzeit nicht gut ins Spiel. Im Spielaufbau gab es bei uns viele unkonzentrierte Pässe nach vorne, die nicht verwertet werden konnten. Außerdem wurde im Positionsspiel viel zu früh und mit unplatzierten Würfen abgeschlossen. Als Folge führte NSM nach 10 Minuten 2:0. Erst nach 12 Minuten erzielten wir den ersten Treffer - bezeichnenderweise durch einen Siebenmeter. Nach einer Viertelstunde gelang Lilly unser erstes Feldtor und kurz danach warf Nine das Tor zum 3:3-Ausgleich. Es folgten erneut 10 torlose Minuten von beiden Mannschaften (viele technische Fehler und Fehlwürfe, insbesondere Pfostentreffer). Mit einem Tor Vorsprung ging es in die Kabine, wo uns das Problem durchaus selbst bewusst war: wir mussten einfach konzentrierter im Passspiel sowie beim Torwurf sein und die „Dinger“ reinmachen…

Die zweite Hälfte begann fast genauso wie die erste: es dominierten weiterhin die Abwehrreihen. Uns gelangen aber „schon“ in den ersten 8 Minuten zwei Tore, so dass wir auf 4:7 davonzogen. Nach dem gegnerischen Treffer zum 5:7 nagelte Nadine ihr Tor für eine Viertelstunde komplett zu. Dieser sichere Rückhalt sowie eine (zumindest etwas) bessere Chancenverwertung führten dazu, dass wir den Vorsprung auf 5:11 nach 49 Minuten ausbauen konnten. Da NSM im Angriff so gut wie nichts gelang, war das schon eine sehr beruhigende Führung. Danach ließen wir jedoch wieder etwas nach und der Gegner verkürzte 3 Minuten vor Abpfiff noch einmal auf 8:11. Am Ende erzielte Eileen dann mit einem Konter das Endergebnis von 8:13.

Das war von beiden Mannschaften ein eher schlechtes Kreisligaspiel - zumindest im Angriff. Aber man kann es ja auch mal positiv sehen: nachdem wir in den ersten drei Spielen durchschnittlich 22 Gegentreffer bekommen haben, stand die Abwehr dieses Mal bombensicher - mit einer überragenden Nadine im Tor. Außerdem war es eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung, was die Torschützenliste sehr deutlich zeigt.

Nach der 4-wöchigen Pause aufgrund der anstehenden Herbstferien geht es am 25. Oktober weiter mit dem nächsten Heimspiel gegen Häver-Lübbecke, die ebenfalls mit 8:0 Punkten vorne in der Tabelle stehen.

>Nadine (21 Paraden), Nine 2, Kira 2/2, Lilly 1, Valerie 1, Eileen 1, Natalie 1, Sarah 1, Carina 1, Vizi 1, Mika 1, Micky 1/1, Christin