Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2014/2015 2.Herren: Tuspo Meißen - HSG Porta 2 33:27 (18:11)
2.Herren: Tuspo Meißen - HSG Porta 2 33:27 (18:11) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 02. Februar 2015 um 19:45 Uhr

Negativserie setzt sich fort

Am späten Sonntagabend (18.30 Uhr) mussten wir beim Tuspo Meißen antreten. Keine glückliche Zeit, aber wenn wir schon mal da waren, wollten wir natürlich auch etwas Zählbares mitnehmen. In der Woche hatten wir gut trainiert und die Fehler vom Möllbergen-Spiel angesprochen und versucht aufzuarbeiten.

Personell sah es ein wenig besser aus. Arne, der wieder frei gespielt war und Ernstl, nach seinem, im Vlotho-Spiel erlittenen Cut, standen wieder zur Verfügung.

Das schnelle 1:0 für die Gastgeber konnten wir durch Axel ausgleichen, zwei weitere Führungen glichen wir auch noch aus, kassierten dann aber drei Tore in Folge. Nach 9 gespielten Minuten lagen wir mit 6:3 hinten. Vorne lösten wir viel zu schnell auf 4:2 auf, was die Deckung von Meißen vor keine großen Probleme stellte und hinten agierten wir viel zu passiv, was der Halb-Rechte fleißig nutzte. Leider wurde es in den nächsten Minuten, trotz zahlreichen Anweisungen nicht besser, so dass es nach 20 Minuten 13:5 für die heimische Mannschaft stand.

Sage und schreibe 12 Minuten spielten wir vorne wie hinten vogelwild. Absprachen und Taktiken, die im Training zu genüge gespielt und geübt wurden, wurden einfach nicht umgesetzt. Hans und Daniel kam es so vor, als wenn bei dem einen oder anderen Spieler die Ohren schon in den Nachtmodus geschaltet worden waren. Bis zum Halbzeitpfiff hielten wir den Rückstand noch im erträglichen Rahmen (18:11). In der ersten Halbzeit hatten wir sage und schreibe 13 Fehlversuche und eine Zahl an nicht genannten technischen Fehlern. Karsten und Hendrik hielten zusammen „7“ Bälle. Vielen Dank an die Zuschauer aus Veltheim, die das Spiel bis hierher ausgehalten hatten.

In der Halbzeitansprache wurde es ungemütlich und sehr laut in der Kabine. So konnte und durfte es in der zweiten Halbzeit nicht weitergehen.

In der zweiten Hälfte änderten wir die Deckung. Axel ging in die vorgezogene Position bei der 5:1 Deckung und machte das über die ganze Halbzeit gesehen sehr gut. Die laute Ansprache musste geholfen haben, denn innerhalb von nur 5 Minuten waren wir auf 4 Tore herangekommen (21:17, 35. Minute). Hier ging noch was. Axel störte die Kreise des Mittelmannes gut und in der Abwehr bekam Meißen auch mal etwas auf das Fell. Sascha, welcher als dritter Torwart eingesetzt wurde, kam auch gut in die Partie.

Vorne spielten wir jetzt endlich mit mehr Druck, was auch zahlreiche Lücken brachte. Sie wurden zwar nicht immer genutzt, aber die Erkenntnis, was zu erreichen ist, wenn man sich ein wenig bewegt ist ja auch schon mal viel wert!

Bis zur 48. Minute, beim Stand von 29:26 waren wir in Schlagdistanz, leider hatten wir dann etwas Pech mit 2 Lattentreffern, so dass der Gastgeber entscheidend auf 33:26 (55.Minute) davon ziehen konnte. Nicki erzielte den Schlusspunkt zur letztlich verdienten 33:27 Niederlage.

Fazit: Eine verdiente Niederlage, bei welcher man sich fragen muss, wo manche Spieler mit ihren Gedanken waren. Vielleicht lag es an der späten Anwurfzeit oder bei der Frage wer Weltmeister geworden ist oder wer den Super Bowl gewinnt!!! Hier gibt es und wird es viel Gesprächsbedarf unter der Woche geben.

Positiv zu sehen war, dass wir trotz des Spielstandes immer in der Lage waren ein hohes Tempo zu gehen und die schnelle Mitte auch ein Vorteil sein kann.

Torwart: Hendrik (1.-20./ 5 Paraden), Karsten (21.-30./2 Paraden), Sascha (31.-60. / 11 Paraden)

Spieler: Dennis 7, Axel 6, Nico 4, Nicki, Arne je 3, Ernstl 2, Pille 1, Korfi, Jonny