Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 3.Herren: HSG Porta 3 – HCE Bad Oeynhausen 2 18:27 (10:13)
3.Herren: HSG Porta 3 – HCE Bad Oeynhausen 2 18:27 (10:13) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Andreas Voigt   
Montag, den 14. September 2015 um 11:41 Uhr

Auch im ersten Heimspiel keine Punkte für Dritte Herren

Im ersten Heimspiel der Saison erwarteten wir am Sonntag die Reserve des HCE Bad Oeynhausen. Die noch sehr junge Mannschaft gehört zum absoluten Favoritenkreis der 2. Kreisliga, und wird schon jetzt von einigen als Aufstiegskandidat gehandelt. Somit gingen wir erneut als Außenseiter in die Partie. Da der Gegner am ersten Spieltag spielfrei war, bestritt die Mannschaft gegen uns Ihr erstes Saisonspiel. Entsprechend motiviert und mit dem „Messer zwischen den Zähnen“ wollte man gegen uns zu Werke gehen.

Personell deutlich breiter aufgestellt als letzte Woche traten wir zuhause an. Dennoch musste der Ausfall einiger unserer Leistungsträger (Korfi, Frank, Christian, Kalli) kompensiert werden. Neucoach Bohnie stimmte uns mit einer kurzen aber prägnanten Gegneranalyse vor dem Spiel auf den Gegner ein, und machte uns „heiß“ auf die Partie.

Los ging`s. Der Start begann ausgeglichen, und wir agierten durchaus auf Augenhöhe mit dem Gegner. Ein offener Schlagabtausch mit Ein-Tor-Führungen auf beiden Seiten war zu beobachten, bis die Gäste in der 7. Spielminute eine 3:5 Führung für sich verbuchen konnten. Dann folgte unsererseits eine zweiminütige „Benno-Show“, in der Benno zunächst den Anschlusstreffer, dann den Ausgleich und schließlich die 6:5 Führung für uns herstellte. In der 16. Spielminute beim Spielstand von 7:7 musste der Gegner einsehen, dass wir die Punkte hier nicht kampflos abgeben wollten, und zog sein erstes Team-Timeout. Dummerweise nutzte Oeynhausen danach konsequenter seine Chancen, und zog bis zur Halbzeit auf 10:13 davon. Pausentee.

Auf ging`s in die zweite Hälfte. Den Drei-Tore-Rückstand den wir in die Kabine mitgenommen hatten, konnten wir bis zur 40. Spielminute (13:16) halten. Die letzten 20 Minuten gehörten dann dem Gegner, der einfach cleverer kombinierte und sich Chance um Chance herausspielte, und auch effektiv nutzte. Gerade in der Schlussphase war bei uns zu spüren, dass die eigenen Kräfte nachließen, welches der jungen Truppe des HCE natürlich sehr entgegen kam. Nach 60 Minuten leuchtete ein klares 18:27 auf der Anzeigetafel auf.

Auch im zweiten Spiel sind wir von einem Punktgewinn noch recht weit entfernt. Dennoch lässt die Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche, hoffen. Spielzüge, Kombinationen und Chancenverwertung waren erkennbar besser als im ersten Spiel. Fairerweise muss man erwähnen, dass wir mit dem HSV Minden-Nord und dem HCE Bad Oeynhausen recht harte Brocken zum Saisonstart hatten. Beide gehören mit Sicherheit nicht zur „Laufkundschaft“ der Liga.

Tore: Utermark M. 6/1, Brüssel 4, Dreßler 2, Nagel A. 1, Wöhler 1, Utermark J. 1, Schellhoss 1, Mevert M. 1, Grieger 1

Müller L.(1.-22.), Gennrich(23.-60.) – Brüssel, Mevert M., Nagel A., Mevert R., Utermark J., Utermark M., Schulte, Wöhler, Grieger, Dreßler, Voigt, Schellhoss – Grube (Zeitnehmer), Bohnsack (Coach)

Weiter geht es für uns am kommenden Sonntag mit dem Auswärtsspiel bei der HSG EURo 3, welche ebenfalls bislang sieglos in die noch junge Serie gestartet ist. Hier wollen wir diszipliniert und ehrgeizig zu Werke gehen, und am Punktgewinn schnuppern.