Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2015/2016 2.Herren: HSG Porta 2 – TuS Lahde/Quetzen 2 21:30 (11:15)
2.Herren: HSG Porta 2 – TuS Lahde/Quetzen 2 21:30 (11:15) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Daniel Franke   
Montag, den 21. Dezember 2015 um 18:55 Uhr

Dritte Saisonniederlage zum Ende der Hinrunde

Nach dem starken Auswärtssieg vor Wochenfrist in Vlotho, hatten wir nun den Tabellennachbar aus Lahde zu Gast, die wir mit einem möglichen Sieg auf 5 Punkte distanzieren konnten. Der Gegner reiste mit starken Spielern wie Nils Römbke (bester Torschütze der Liga) und auch Dennis Pahnke an, der jahrelang in der ersten Mannschaft des Vereins gespielt hatte. Einen kleinen Aufreger gab es schon vor dem Spiel, die beiden sehr „selbstbewussten“ Herren in schwarz verbote, mit Kleber zu spielen. Regelkonform völlig in Ordnung, da die Benutzung in den Hallen der Stadt Porta Westfalica (wie wir belehrt wurden) nicht erlaubt ist, aber ein wenig Fingerspitzengefühl hätte hier mehr gebracht. Reden brachte aber hier nichts ein! Unter diesem Vorsatz der 80er Jahre gingen wir trotzdem hochmotiviert in die Partie. Uns fehlte leider Dima aufgrund einer Knöchelverletzung.
Nach kurzer Abtastphase gingen wir durch Darrel mit 1:0 in Führung, welche aber Pahnke umgehend per Siebenmeter ausgleichen konnte. Wir hatten in der Folgezeit zumeist Probleme mit dem harzfreien Spielgerät, sodass Lahde erstmal auf 2:4 wegging. Wir glichen aber schnell auf 5:5 durch Axel aus. Bis zur 20. Minute beim 9:9 konnten wir die Partie einigermaßen offen halten. Die kommenden 4 Minuten gewann Lahde auch aufgrund einer Überzahlsituation mit 4:0 und setzte sich dadurch etwas ab. Diesen Vorsprung verwaltete Lahde bis zum Halbzeitstand von 11:15.

Wir konnten die Situation mit dem Ball leider nicht ändern und mussten weiterhin alles probieren, um die Partie möglicherweise noch zu drehen.

Die 2. Halbzeit ging denkbar schlecht mit drei Gegentoren in Folge los. Nico erzielte dann zwar ein Tor für uns, aber die nächsten vier Treffer fielen wieder alle für Lahde. Beim Stand vom 12:22 nach 42 Minuten war eine Vorentscheidung gefallen. Wir konnten über die Zwischenstände 13:24, 17:28, 18:29 und 21:30 nur noch ein bisschen Ergebniskosmetik betreiben. Zu erwähnen wäre noch, dass die Trainer zusammen eine gelbe Karte, eine Zeitstrafe sowie eine rote Karte sammelten (wobei die gelbe Karte und die Zeitstrafe durchaus korrekt waren). Dies krönte die dürftige Leistung des Schiedsrichterduos, was natürlich nicht über unsere eigene schlechte Leistung hinwegtäuschen sollte.

Fazit:
Mit dieser Niederlage schließen wir die Hinrunde mit 15:7 Punkten auf Platz 4 hinter Meißen, Möllbergen und Oberlübbe ab, vor der Saison haben wir natürlich nicht mit solch einer Platzierung gerechnet. Zum aktuellen Spiel gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, unabhängig ob wir mit Harz spielen oder nicht, war es von uns eine sehr schwache Leistung . Hinterfragen muss man nach der zweiten deftigen Heimniederlage, woran es liegt, dass man so schnell die Köpfe hängen läßt. Trotz alledem sind wir mit den gezeigten Leistungen der Hinrunde sehr zufrieden und wollen ab Januar an diese Hinrunde anknüpfen. Immerhin haben wir von den ersten drei Mannschaften zwei geschlagen.

In diesem Spiel war Christian der beste Schütze mit 7 Toren. Für uns geht in 3 Wochen mit einem Auswärtsspiel in Hausberge gegen Barkhausen weiter.

Aufstellung HSG: Hendrik 9 Paraden, Karsten 7 Paraden – Christian 7, Dennis 4, Darrel 3, Axel 3, Kalli 2/2, Nico 1, Arne 1, Jonny, Pille, Nicki, Simon