Anmelden
 
HSG Porta Spielberichte 2016/2017 1.Frauen: HSG Porta – TuS Eintracht Oberlübbe 23:21 (11:8)
1.Frauen: HSG Porta – TuS Eintracht Oberlübbe 23:21 (11:8) PDF  | Drucken |  E-Mail
Geschrieben von: Miriam Bekemeyer   
Sonntag, den 12. Februar 2017 um 19:19 Uhr

Kämpferische Leistung bringt ersten Sieg in diesem Jahr

Nach einem spielfreien Wochenende begrüßten wir am Samstagabend die Zweitvertretung von Oberlübbe in unserer Karl-Krüger-Halle. Das Hinspiel ging knapp mit einem Tor verloren. In den drei Spielen im Januar hatte Oberlübbe 5 von 6 möglichen Punkten geholt, zeigte also eine gute Form nach der Winterpause, wodurch sie sich im Mittelfeld etabliert hatten. Bei uns fehlten weiterhin Katrin und Nine, dafür halfen Jule und Karlotta aus, so dass wir eine volle Bank hatten. Da Tanna nach dem letzten Spiel Knieprobleme hatte, zog Eileen für den Notfall ein Torwarttrikot über und kam auch bei zwei Siebenmetern zum Einsatz. Wir mussten erst ins Spiel kommen und brauchten 5 Minuten, bis wir unseren ersten Treffer erzielten. Oberlübbe erging es jedoch ähnlich und die Partie blieb in der Anfangsphase torarm (2:2 nach 10 Minuten) und ausgeglichen. Wir blieben danach oft glücklos im Angriff, verwarfen einen Siebenmeter, einen Konter und einige Male von den Außenpositionen, was dazu führte, dass wir innerhalb von 6 Minuten 2:6 hinten lagen und Fabi eine Auszeit nahm. Die nächsten 5 Minuten gehörten eindeutig uns, wir kämpften uns Tor um Tor heran und gingen sogar mit 7:6 in Führung. Die Abwehr stand jetzt viel besser und die Ballgewinne wurden zu leichten Toren genutzt. Bis zum 9:8 blieb Oberlübbe dran, aber kurz vor der Halbzeit konnten wir uns noch auf 3 Tore absetzen. In den letzten 14 Minuten der 1. Halbzeit hatten wir somit einen 9:2-Lauf. Trotzdem warnte Fabi in der Kabine, dass hier noch nichts gewonnen sei und wir weiter so kämpfen müssen, um die Punkte bei uns zu behalten.

Und er sollte Recht behalten. Nach nicht mal 90 Sekunden nach Wiederanpfiff war Oberlübbe wieder auf ein Tor an uns dran. Vorne fiel uns in der ersten Viertelstunde der 2. Halbzeit nicht so viel ein und so ging der Gegner nach 47 Minuten sogar wieder in Führung. Es ging nun Tor um Tor und bis zur 51 Minute blieb es ausgeglichen. Doch nach einem Doppelschlag von Karlotta und einem Treffer von Kathi führten wir 7 Minuten vor Schluss mit 21:18. Oberlübbe nahm noch Auszeit, doch näher als auf zwei Tore sollten sie nicht mehr herankommen. Als sie 3 Minuten vor Ende der Partie noch einmal die Chance hatten den Anschlusstreffer zu erzielen, vereitelte Tanna einen Siebenmeterwurf, nachdem der Gegner vorher sieben Marken sicher verwandelt hatten. Das war der Sieg, denn in den letzten Minuten gelang keiner Mannschaft mehr ein Torerfolg.

Das waren zwei ganz wichtige Punkte, da der Vorletzte LIT 3 die letzten beiden Spiele gewonnen hat und uns langsam auf die Pelle gerückt war. Aus einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung kann man Jule hervorheben, die in den letzten 10 Minuten einige richtige Entscheidungen im Angriff getroffen hat. Außerdem hat Karlotta ein überragendes Spiel sowohl vorne als auch in der Defensive gemacht und konnte somit einen super Einstand im Seniorenbereich feiern. Vielen Dank euch beiden für’s Aushelfen! Am kommenden Wochenende stehen zwei Auswärtsspiele gegen Meißen und EURo an, wo wir wieder Punkte sammeln sollten, um  uns LIT weiter vom Leib zu halten und vielleicht sogar den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herzustellen.

Tanna, Eileen, Maria (7/2), Karlotta (4), Jule (3), Kathi (2), Olivia (2), Micky (2), Carina (1), Lilli (1), Natalie (1), Anna, Christin, Valerie